• churchnight-tg-2019-slider.jpg
  • marien2.jpg
  • orgel-kktd.jpg
  • plan1120klein.jpg
  • slider-06-17d.jpg
  • slider-10-17c.jpg
  • slider-DSCN0293.jpg
  • tg1.jpg

Herzlich willkommen in unserer "Gemeinde auf Zeit" 

Auch wenn wir uns derzeit nicht in Präsenz treffen können, so sind wir doch mit unseren Gedanken beieinander und lassen uns mit der Suche nach einem Motto durch diese Zeit tragen. Das Motto soll für uns ein Schwerpunkt sein, eine Art Überschrift, die unser Gemeindeleben rund um die LAGA lenkt und uns weiter inspiriert.
Ein großes Dankeschön an alle, die sich bisher gemeldet haben.

So sprach Jakob, nachdem sich im Traum für ihn der Himmel geöffnet hatte. In der Bibel haben Orte eine tiefe, geistliche Bedeutung. Ihre Namen zeugen davon. Orte sprechen, sie erinnern uns. Orte geben uns die Möglichkeit, unser Inneres, auch unsere Gottesbeziehung körperlich, leiblich nachzuvollziehen und stärker zu empfinden. Darum haben Orte eine große Kraft und Gott selbst bedient sich immer wieder verschiedener Orte, um uns zu erreichen. Deshalb gibt es kein Zu-weit-weg, kein zu unspektakulär.

Wie genau der Standort der kirchlichen Präsens auf dem Gelände der Landesgartenschau aussehen soll, ist noch nicht klar, aber es soll ein Ort der Ruhe und Geborgenheit sein, für Gemeinschaft und christliches Bekenntnis, ein Ort zum Wohlfühlen. Im Vertrauen darauf, dass Gott den laga170720abendlichen Geländespaziergang nicht verregnen lassen wird, trafen sich am 15.07.2020 zahlreiche Interessierte und erkundeten im Schein der untergehenden Sonne das LAGA-Gelände im Glacis am Elbufer. Erste Ideen wurden entwickelt, um kirchliches Leben hier sichtbar werden zu lassen:

Nach dem wunderbaren Auftakt Mitte Juni in der Wintergrüne mit über 30 Interessierten wollen wir am Mittwoch, 15. Juli 2020 einen Ausflug in das zukünftige Gelände der Landesgartenschau wagen und Eindrücke und Ideen am Standort für die kirchliche Präsens sammeln. Wie wollen wir dort christliches Gemeindeleben gestalten und nlaga auftakt130720eue Formate erproben? Wie wollen wir als Christen einladen, mit den Gästen ins Gespräch kommen und gemeinsam Gottesdienst feiern? Welche Angebote können dort verwirklicht werden? Mit Blick auf Elbe und Elbwiesen versprüht der östlichste Zipfel im Glacis schon jetzt einen besonderen Zauber.