Christi Himmelfahrt

Auch das Fest Christi Himmelfahrt haben Christ*innen der Region im Kirchenwäldchen gefeiert. Bei gutem Wetter und mit viel guter Laune haben wir einen fröhlichen Gottesdienst feiern können, in dem wir aus dem Lukasevangelium hörten.

Der Evangelist Lukas hat die Osterereignisse auf einen einzigen Tag zusammengedrängt (Kapitel 24). Dieser Tag bedeutet das Ende der alten Ordnung und den Beginn des neuen Zeitalters; es beginnt die Zeit der Kirche und der Mission. Jesus hat sein Werk vollendet und segnet vor seiner Himmelfahrt die Jünger. Nicht mehr Trauer, sondern Freude über die bleibende Nähe des erhöhten Herrn prägt von da an die Jünger, ihren Gottesdienst und ihren Dienst für die Menschen.


Gibt es also etwas Passenderes, als dieses Fest unter offenem Himmel - mitten auf der LAGA - zu feiern?



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen