Fronleichnam

Am 19.06. feierten die Christ*innen Fronleichnam im Kirchenwäldchen.

Der Name Fronleichnam kommt vom Mittelhochdeutschen „vron“ = Herr und „lichnam“ = lebendiger Leib und steht für das Brot als Zeichen der Gegenwart Gottes, das bei diesem Fest in einer feierlichen Prozession durch das Dorf, das Stadtviertel - oder eben durch die Landesgartenschau getragen wird.

An verschiedenen Stationen, geschmückt mit bunten Blumenteppichen, werden aus dem Evangelium Worte der frohen Botschaft gelesen und die Menschen werden gesegnet.

Das Fest ist vor allem ein Glaubensbekenntnis und soll uns an die Gegenwart Gottes in unserem ganz alltäglichen Umfeld erinnern.

Trotz 38 Grad war es ein sehr feierlicher Tag und wir sind froh, dass wir ein weiteres Fest in diesem Jahr im Kirchenwäldchen feiern konnten.



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen